annette closheim

Riesling „Löhrer Berg"

Wok, Thai, Fusion – die East-West-Küche schmeckt mir begleitet von meinem Riesling Löhrer Berg besonders gut. Seine gelben Fruchtnoten runden weich den Geschmack von Ingwer, Chili oder Minze ab. So modern sich der Riesling vom Löhrer Berg präsentiert, so historisch ist der Boden, auf dem er gedeiht. 1688 gab Kurfürst Philipp Wilhelm genaue Anweisungen für den Weinanbau am Löhrer Berg: „Die wingerten sollen nicht mit allerhand Trauben sondern so fern immer möglig mit Lauder rießling stöcken besetzt werden.“ Seither bringt der Mergel-Kies-Boden ausdrucksstarke Trauben hervor. Ihren Geschmack fange ich so natürlich wie möglich in der Flasche ein.